Offenbar versehntlicher Angriff auf Spital in Afghanistan

Kundus - die Stadt im Norden Afghanistans ist immer noch hart umkämpft, seit die Taliban am Montag dort einmarschiert sind. Unterstützt von der US-Luftwaffe versucht die afghanische Armee seither, die Stadt wieder unter ihre Kontrolle zu bringen. In der vergangenen Nacht geriet in Kundus ein Spital von Ärzte ohne Grenzen ins Visier - höchstwahrscheinlich in jenes der amerikanischen Luftwaffe. Traurige Bilanz bislang: Mindestens 16 Menschen wurden getötet, darunter neun Klinikmitarbeiter. 37 Personen wurden verletzt. Dutzende von Patienten und Mitarbeitern sind immer noch vermisst.

und

Noch zwei Wochen geht es, dann ist Wahltag. Dann wählen wir unsere Vertreterinnen und Vertreter im National- und Ständerat neu. Entsprechend sind die Parteien nun im Endspurt. Die SVP will ihre Wählerschaft mit einem Popsong mobilisieren, die FDP versucht es mit einer grossen Plakatkampagne und die SP ruft ihre Sympathisanten am Telefon zu Hause an.

Und die BDP?

Die BDP setzt voll auf die Karte Eveline Widmer-Schlumpf. Sie soll Sympathiepunkte und Wählerstimmen bringen. Zugleich muss die BDP jedoch um Widmer-Schlumpfs Sitz im Bundesrat bangen.

Moderation: Patrik Seiler