Paris stellt Reformvorhaben für mehr Moral in der Politik vor

Der französische Präsident Macron legt ein Gesetz gegen Vetternwirtschaft vor: Mehr Transparenz und weniger Interessenskonflikte. Das ist auch eine Reaktion auf die Affairen von François Fillon, dem vorgeworfen wird, Familienmitgliedern fiktive Anstellungen im Parlament verschafft zu haben.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron.
Bildlegende: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron. rts

Weiter:

Das neue Gesetz sollte ein Glanzstück werden für die junge Regierung Macron - allerdings könnte der Lack bereits ein bisschen ab sein. Denn just jetzt leitet die Justiz eine Voruntersuchung ein gegen einen von Macrons Ministern, Richard Ferrand.

Bund und Kantone haben ihre Vorschläge für eine neue Unternehmens-Steuerreform präsentiert. Anliegen von Kritikern würden darin berücksichtigt, versprechen sie.
Konkret sollen Aktionäre wieder mehr Steuern auf ihre Dividenden zahlen - andererseits sollen diesmal auch Private profitieren - via Kinderzulagen. Bloss: Das Gewerbe protestiert und der Linken genügen die Kompromisse nicht.

Moderation: Isabelle Maissen