Prozess gegen den Mörder von Adeline wird ausgesetzt

Der Prozess um den Mord an einer Genfer Sozialtherapeutin wird unterbrochen. Das Gericht hat ein neues psychiatrisches Gutachten über den Angeklagten angeordnet. Der 42-jährige Angeklagte hatte die 34-jährige Frau vor rund drei Jahren während eines begleiteten Freigangs getötet.

Die zwei Verteidiger von Fabrice A. vor dem Gericht in Genf.
Bildlegende: Das Genfer Gericht fordert ein zusätzliches psychiatrisches Gutachten über den Täter. Die Beiden Anwälte von Fabrice A. (Bild) haben Prozesspause. Keystone

Weitere Themen:

An der Grenze zwischen der Türkei und Bulgarien, mitten auf der Balkan-Flüchtlingsroute, hat die EU ihre neue Grenzschutzbehörde vorgestellt – «Frontex Plus». 2500 Beamte sollen künftig für die Überwachung von Europas Außengrenzen zur Verfügung stehen.

In der Schweiz ist die Eidgenössische Alkoholverwaltung seit 1887 verantwortlich für die Regulierung von gebrannten Wassern und von Industrie-Alkohol. Die eigenständige Alkoholverwaltung wird bald in die Zollverwaltung eingegliedert. Zum diesem Ende einer Ära erscheint das Buch «Rausch&Ordnung» – die Geschichte der Schweizer Alkoholpolitik». Ein Kapitel darin: Der Versuch des Staates, die Bevölkerung von einer gesunden Ernährung zu überzeugen.

Moderation: Isabelle Maissen