Rasa-Initiative kommt wahrscheinlich vors Volk

Die Initiative «Raus aus der Sackgasse» will die Masseneinwanderungs-Initiative faktisch rückgängig machen. Im Parlament hat sie keine vorbehaltlosen Anhänger. Auch der Versuch, die Initianten mit einem Gegenvorschlag dazu zu bewegen, ihre Initiative zurückzuziehen, dürfte scheitern.

Aktivistinnen- und Aktivisten deponieren im Namen des Komitees «Raus aus der Sackgasse» (RASA) 110’000 Unterschriften bei der Bundeskanzlei am 27. Oktober 2015 in Bern.
Bildlegende: Aktivistinnen- und Aktivisten deponieren im Namen des Komitees «Raus aus der Sackgasse» (RASA) 110’000 Unterschriften bei der Bundeskanzlei am 27. Oktober 2015 in Bern. Keystone

Weitere Themen:

Die Ski-WM anfangs Jahr in St. Moritz war ein grosses Fest: Die Schweizer Athletinnen und Athleten holten sieben Medallien. Doch die Heim-WM sollte nicht nur sportlich ein Erfolg werden, sondern auch wirtschaftlich. Und sie sollte nachhaltig sein. Ist das alles gelungen? Nun haben Wissenschaftler, Umweltverbände und Organisatoren Bilanz gezogen.

Militante Muslime griffen am 25. August burmesische Sicherheitskräfte an. Seither schlägt die Armee mit aller Härte zurück. Mehr als 400'000 Rohingyas sind ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Nun äusserte sich Regierungschefin Aung San Suu Kyi zum ersten Mal zur Gewalt.

Moderation: Damian Rast