SBB: Erdrutsche sorgen für Ärger

In der Nacht auf Sonntag verschütteten Steine und Dreck zum Beispiel die Bahnlinie zwischen Bern und Freiburg, die Züge mussten umgeleitet werden. Nun fahren die Züge zwar wieder, doch Erdrutsche machen der SBB nicht nur bei dieser Strecke zunehmend Probleme.

Weitere Themen:

Im Jahr 2008 wurde Slowenien und seine Banken von der weltweiten Finanzkrise schwer getroffen, worauf die damalige Regierungschefin Alenka Bratusek sparte, wo sie konnte. Die Folge: Die Bevölkerung wurde immer ärmer und ärmer. Bei den vorgezogenen Wahlen war Bratusek chancenlos. Wahlsieger war der Neuling Milo Cerar.

35 Millionen Menschen sahen auf der ARD den WM-Sieg der Deutschen gegen die Argentinier; viele davon in der Stammkneipe. Deutschland-Korrespondent Casper Selg hat sich unter sie gemischt.