Schweigen beim IOC über positive Dopingtests

Das Internationale Olympische Komitee steht unter dem Verdacht, positive Dopingproben von jamaikanischen Sprinterinnen und Sprintern unter den Tisch gewischt zu haben.

Das jamaikanische 4x100-Meter-Staffel-Team, am 23. August 2008 in Peking.
Bildlegende: Vor 2 Monaten verloren die Jamiakaner das damals gewonnene STaffel-Olympiagold wegen eines positiven Dopingbefunds von Nesta Carter. Reuters

Weiter:

Wer bis jetzt mit dem Auto von der Deutschschweiz in den Jura fahren wollte, brauchte Zeit. Die Eröffnung des letzten Teilstücks der «Transjurane», 85 Kilometer zwischen Biel und Boncourt, rückt den Jura nun näher an die Deutschschweiz.

Die ambulante Medizin fördern und so die steigenden Gesundheitskosten dämpfen: Der Kanton Luzern hat eine Liste mit 13 Eingriffen zusammengestellt, die ab Juli wenn möglich ambulant durchgeführt werden sollen. Ärzteschaft und Spitäler warnen davor. Weitere Kantone zeigen sich allerdings interessiert.

Moderation: Danièle Hubacher