Schweizer Greenpeace-Aktivist bleibt in russischer Haft

«Bandenmässige Piraterie» wird 28 in Russland inhaftierten Greenpeace-AktivistInnen vorgeworfen, die vor rund einem Monat an einer Gazprom-Ölplattform protestiert hatten. Eine Beschwerde des inhaftierten Schweizers Marco Weber ist abgelehnt worden. Was bedeutet das?

Weitere Themen:

«Big Brother te surveille» - auch in Frankreich lesen die US-Geheimdienste mit, was die die Bevölkerung und Unternehmen im Internet treiben. Laut «Le Monde» weiss die NSA genau, was etwa die Angestellten von Alcatel Lucent in ihren E-Mails schreiben. Französische Politiker sind empört.

Wenn in China der Winter kommt und überall die Heizungen angeworfen werden, legt sich ein dichter Smogdeckel über die chinesischen Grossstädte. Geheizt wird nämlich grösstenteils mit Kohle. In der Stadt Harbin im Nordosten des Landes werden wegen des Smogs nun Schulen geschlossen und der Verkehr eingeschränkt.

Moderation: Patrik Seiler