Simbabwe in der Hand des Militärs

In Simbabwe haben Armee-Einheiten den Zugang zum Parlamentsgebäude blockiert. Das Staatsfernsehen hat berichtet, die Armee habe die Kontrolle übernommen und Präsident Mugabe sei in Gewahrsam des Militärs. Wie ist die Lage im Moment in der Hauptstadt von Simbabwe? Gespräch mit Ruedi Lüthy in Harare.

Robert Mugabe, der Präsident von Simbabwe wird vom Militär festgehalten.
Bildlegende: Robert Mugabe, der Präsident von Simbabwe wird vom Militär festgehalten. Reuters

Weitere Themen:

Freie Fahrt bei Grün, Halt bei Rot: Dieser Grundsatz im Strassenverkehr wird in Frage gestellt. So sollen beispielsweise Velofahrerinnen und Velofahrer künftig auch bei Rot rechts abbiegen dürfen. So sieht es das Bundesamt für Strassen vor.

Die Zahl der Terrorattentate und der Terroropfer hat weltweit erheblich abgenommen. Vor allem dort, wo es vorher mit Abstand am meisten gab: In Syrien, in Nigeria, in Pakistan und in Afghanistan. In westlichen Ländern hat sich die Situation jedoch verschlechtert.

Moderation: Damian Rast