Sitz des Uno-Klimafonds nicht in Genf

Das ist eine Enttäuschung für den Kanton Genf und auch für die Schweiz: Der internationale Klimafonds wird sein Sekretariat nicht in Genf einrichten, sondern in Südkorea, Genf, das sich als eine von sechs Städten um den Sitz beworben hatte, ist also leer ausgegangen.

Weitere Themen:

Seit Jahren ist die Schweiz wegen der Unternehmensbesteuerung unter Beschuss der EU. Nun preschen einige Kantone vor. Sie wollen die Steuern für inländische Firmen senken, und zwar auf das niedrige Niveau von ausländischen Firmen. «Nicht nötig», sagt Christian Wanner, Präsident der kantonalen Finanzdirektoren-Konferenz in der Samstagsrundschau vor Schweizer Radio DRS.

Was für ein Erfolg für die Schweizer Forschung: Im Auftrag der ESA der Weltraumorganisation darf ein Weltraumprojekt unter der Leitung der Uni Bern nach den Sternen greifen. Bereits ab 2017 soll ein Satellit namens Cheops Planeten ausserhalb unseres Sonnensystems erforschen.

Moderation: Danièle Hubacher