Stellenabbau bei Arbonia Forster

Der Schweizer Bauzulieferer Arbonia Forster kämpft schon länger mit den hohen Produktionskosten in der Schweiz. Bereits im März hat das Unternehmen eine Stellenverlagerung in die Slowakei angekündigt. Nun sollen in den nächsten zwei Jahren in der Schweiz insgesamt 320 Stellen abgebaut werden.

Weitere Themen:

Nestlé hat schon bessere Zeiten erlebt: Im ersten Halbjahr hat nicht nur der Skandal um bleiverseuchte Nudeln in Indien das Geschäft gebremst, sondern auch die Konsumzurückhaltung in China. Trotz Milliarden-Investitionen trifft Nestlé scheinbar den Geschmack der Chinesinnen und Chinesen nicht.

Bereits vor einem Jahr hat die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus gefordert, es müsse schärfer durchgegriffen werden gegen rassistische und beleidigende Kommentare in Online-Medien - vor allem rund um die Asyl- und Flüchtlingsdebatte. Bis jetzt hat sich nicht viel geändert; es gibt auch kaum Urteile gegen Hassprediger im Netz. Was könnte, was müsste getan werden?

Moderation: Andi Lüscher