Stellenabbau bei der SBB

Bis im Jahr 2020 baut die SBB 1400 Stellen ab. 1,2 Milliarden Franken sollen eingespart werden. Die Personalkosten sollen weiter gesenkt werden, indem die SBB die Risikobeiträge der Pensionskasse nicht mehr alleine trägt. Deshalb werde allen Angestellten 0,8 Prozent Lohn abgezogen.

Blick an die Fassade des SBB-Hauptgebäudes in Bern Wankdorf.
Bildlegende: Blick an die Fassade des SBB-Hauptgebäudes in Bern Wankdorf. Keystone

Weitere Themen:

Neue Dokumente zeigen auf, dass die beiden Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse im Offshore-Geschäft auf den Bahamas zu den ganz Grossen gehören. Noch immer gründen sie dort am Zweit- und Dritthäufigsten neue Firmen für ihre Kunden. Ist das legal? Fragen an den Wirtschaftsprofessor Peter V. Kunz von der Universität Bern.

Wissenschaft und Forschung spielen in der Schweiz eine wichtige Rolle. Die Schweiz landet in Ländervergleichen regelmässig auf Bestplätzen. Doch was denkt eigentlich die Schweizer Bevölkerung über Wissenschaft und Forschung? Wie wichtig sind sie ihr? Genau das haben Forscherinnen und Forscher nun im ersten Schweizer Wissenschaftsbarometer herauszufinden versucht.