Steuert Pfister die CVP nach rechts?

Die Delegierten haben in Winterthur mit Gerhard Pfister einen Vertreter des konservativen Flügels zum Präsidenten gewählt.

Gerhard Pfister an der DV in Winterthur
Bildlegende: Gerhard Pfister an der DV in Winterthur Keystone

Sein Vorgänger Christophe Darbellay hatte in seiner Abschiedsrede noch eindringlich vor einer Polarisierung der Schweizer Politik gewarnt. Pfister nam den Ball auf und versprach, für alle Ansichten in der Partei ein offenes Ohr zu haben. Dennoch stellt sich die Frage, ob sich die CVP unter seiner Führung anders positionieren wird.

Mit Albert Rösti übernimmt auch bei der SVP ein Neuer das Ruder. Dies in Zeiten, wo die SVP die wählerstärkste Partei ist und den lang ersehnten zweiten Bundesratssitz erhalten hat. Sind unter Rösti die Zeiten der Oppositionspolitik vorbei?

Moderation: Isabelle Maissen