Südkorea: Parlament entmachtet Präsidentin Park

Vom Korruptionsskandal zur Staatskrise: Das Parlament in Südkorea hat tatsächlich ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Park eingeleitet, mitsamt Stimmen aus ihrer eigenen Partei. Ihr werden Machtmissbrauch und Korruption vorgeworfen.

Präsidentin Park Geun Hye muss sich einem Verfahren zur Amtsenthebung stellen.
Bildlegende: Präsidentin Park Geun Hye muss sich einem Verfahren zur Amtsenthebung stellen. Keystone

Weitere Themen:

Wie weit darf ein Politiker gehen? Mit einer ganz konkreten Variante dieser Frage hat sich heute ein Gericht in den Niederlanden befasst. Angeklag twar derer Rechtspopulist Geert Wilders. Er hatte 2014 vor Anhängern gesagt, seine Partei werde sich «schon darum kümmern, dass es weniger Marokkaner gebe im Land». Nun wurde er dafür verurteilt - geht aber straffrei aus.

Die Schweiz hat gestaunt, als eine äthiopische Verkehrsmaschine vor drei Jahren nach Genf entführt und von französischen Kampfjets eskortiert wurde. Dies, weil die Schweizer Luftwaffe jeweils nur zu Bürozeiten einsatzbereit war. Der Vorfall ging glimpflich aus. Er gab aber dennoch den Anstoss dafür, auch bei uns eine 24-Stunden-Bereitschaft einzurichten.

Moderation: Isabelle Maissen