Swiss Re gerät unter Druck

Die Aktien des Rückversicher Swiss Re sind an der Börse getaucht. Grund: die Nachricht, Swiss Re sei mit rund 10 Milliarden Dollar bei US-Hypothekenbanken Fannie Mae und Freddie Mac engagiert. 

Weitere Themen:

Gegen die Leichen zweier israelischer Soldaten will Israel fünf gefangene Libanesen freigeben.

Armeechef Roland Nef hat seiner ehemaligen Partnerin Geld bezahlt, damit das Verfahren gegen ihn eingestellt werden konnte.

Moderation: Karin Britsch, Redaktion: Nicoletta Cimmino