Swisscoy-Truppe im Kosovo wird reduziert

Seit 17 Jahren sind bis zu 235 Schweizer Soldaten im Kosovo im Einsatz. Der Swisscoy beteiligt sich dort an der internationalen friedensfördernden Mission KFOR. Nun will der Bundesrat den Swisscoy-Einsatz verlängern – aber erstmals die Truppe reduzieren.

Das Abzeichen der Swisscoy auf einer Uniform, während der Ausbildung zu Swisscoy-Soldaten.
Bildlegende: Das Abzeichen der Swisscoy auf einer Uniform, während der Ausbildung zu Swisscoy-Soldaten. Keystone

Weitere Themen:

Der Frankenschock machte vielen Schweizer Tourismusunternehmen zu schaffen. So auch der Non-Profit-Organisation Reka mit ihren Ferienanlagen. Nun hat der Trend gedreht. Diesen Sommer und Herbst haben wieder mehr Leute in den Reka-Dörfern Ferien gemacht, zum ersten Mal seit dem Frankenschock sind die Übernachtungszahlen gestiegen.

Kindern aus schwierigen Familienverhältnissen für eine gewisse Zeit ein Zuhause geben. Das ist die Aufgabe von Pflege-Eltern. Die Stadt Zürich will vermehrt auch gleichgeschlechtliche Paare als Pflege-Eltern gewinnen und hat explizit nach Schwulen- und Lesben-Paaren gesucht, die Kinder temporär aufnehmen wollen.

Moderation: Daniel Hofer