Tiefe Gräben in der Flüchtlingskrise

Beim Sondertreffen der betroffenen Länder soll die Flüchtlingskrise entschärft werden.

Es geht um Nahrung, Obdach und medizinische Versorgung für Flüchtlinge und Migranten entlang der Westbalkanroute. Doch die Formulierungen im Entwurf für die Abschlusserklärung zeigen, wie tief die Gräben innerhalb der EU sind.

Erstmals spricht die CVP der SVP einen zweiten Bundesratssitz zu. In einem Interview sagt CVP-Präsident Christophe Darbellay, der Anspruch sei gegeben, falls Eveline Widmer.-Schlumpf nicht mehr antrete. Doch damit verlöre die Mitte einen von zwei Sitzen - und Widmer-Schlumpfs Partei reagiert verschnupft.

Die katholischen Bischöfe haben an der Familiensynode in Rom keine grossen Reformen beschlossen und damit einige Hoffnungen enttäuscht. Von einer homosexuellen Ehe oder auch nur der Akzeptanz der Homosexualität ist im Abschlussdokument nicht die Rede. Das Wort "Toleranz" hingegen kommt in diesem Zusammenhang vor - und das eröffnet den Priestern in den Gemeinden ein wenig Spielraum.

Moderation: Isabelle Maissen