TV-Sendung sorgt für Empörung in Georgien

In Georgien hat eine Fernseh-Sendung für Empörung gesorgt: Sie zeigte einen Bericht über den angeblichen Einmarsch russischer Truppen und über den Tod des Präsidenten Sakaschwili. Erst am Ende der Sendung hiess es, die Geschichte sei inszeniert gewesen.

Die weiteren Themen:

China hält weiter an seiner Währungspolitik fest. 

In Israel soll an der Grenze zu Ägypten, in der Sinai-Wüste, ein Zaun gebaut werden. 

Moderation: Daniel Hofer