UBS will ihr Geschäft mit Privat- und Firmenkunden auslagern

Die UBS schreibt in ihrem Quartalsbericht, dass sie plane, eine neue Tochter-Gesellschaft in der Schweiz zu gründen. Diese Tochter-Gesellschaft könnte etwa das klassische Schweizer Privat- und Firmenkunden-Geschäft betreiben. Weshalb will die UBS einen Teil ihres Geschäfts auslagern?

Weitere Themen:


Wer als Schweizer Spitzen-Sportler von einem dicken Portmonnaie träumt, der träumt in der Regel vergebens. Oft müssen sich die Athleten mit Ruhm und Ehre begnügen - im besten Fall nehmen sie nach dem Wettkampf eine Medaille oder einen Pokal mit nach Hause. Deshalb fordern nun Autoren einer Sport-Studie, dass die Finanzierung von Leistungs-Sportlern verbessert wird.

Am 1. November 1983, also heute vor 30 Jahren durften in der Schweiz nebst DRS3 auch die ersten Lokalradios auf Sendung gehen. Inzwischen gibt es mehr als 30 Privatradios, die täglich von rund zweieinhalb Millionen Menschen gehört werden.

Moderation: Angélique Wälchli