Über 45 Millionen Menschen leben weltweit als Sklaven

Heute gelten nach dem aktuellen Global Slavery Index einer australischen Menschenrechtsorganisation weltweit mehr als 45 Millionen Menschen als Sklaven. Sie werden zur Arbeit gezwungen oder für Sex verkauft. In Indien leben die meisten der modernen Sklaven, nämlich gut 18 Millionen Menschen. Warum?

Ein Drittel der Menschen in Indien lebt unter der Armutsgrenze und ist besonders durch Sklaverei gefährdet.
Bildlegende: Ein Drittel der Menschen in Indien lebt unter der Armutsgrenze und ist besonders durch Sklaverei gefährdet. Keystone

Weitere Themen:

Die Schweizer Wasserkraft ist in Not. Fördergelder sollen deshalb helfen - Fördergelder, die alle Stromkonsumenten über den Strompreis berappen müssen. Darauf haben sich nun National- und Ständerat geeinigt. Ganz kleine Wasserkraftwerke sollen aus Naturschutzgründen keine Subventionen erhalten.

2,3 Milliarden Franken Überschuss konnte Finanzminister Ueli Maurer vor drei Monaten fürs Jahr 2015 präsentieren - eine Überraschung, rechnete der Bund doch mit viel weniger. Heute hat sich der Nationalrat mit der Staatsrechnung 2015 beschäftigt. Möglicherweise ist es für längere Zeit die letzte - die so satte Überschüsse zeigt.

Moderation: Daniel Hofer