Uefa-Präsident Michel Platini tritt zurück

Michel Platini tritt von seinem Amt als Uefa-Präsident zurück. Dies nachdem der Sportgerichtshof CAS in Lausanne die von der Fifa verfügte Sperre von sechs auf ledgilich vier Jahre reduziert hat. Hintergrund der Sperre ist eine Zahlung von zwei Millionen Franken an Platini im Jahr 2011.

Michel Platini am 29. April 2016 vor dem Sportgericht CAS in Lausanne.
Bildlegende: Michel Platini am 29. April 2016 vor dem Sportgericht CAS in Lausanne. Keystone


Weitere Themen:

Das griechische Parlament hat der Bevölkerung weitere Sparmassnahmen verordnet, Voraussetzung für eine weitere Finanzspritze der internationalen Geldgeber. Über weitere Hilfskredite für Athen beraten die Euro-Finanzminister in Brüssel. Erstmals Thema sind die Schuldenerleichterungen, die der IWF fordert.

Er verhöhnt Vergewaltigungsopfer, nennt den Papst einen Hurensohn, fordert öffentliche Hinrichtungen – und wird vermutlich der neue Präsident der Philippinen: Rodrigo Duterte. Der Held der Armen gilt als haushoher Favorit bei den heutigen Präsidentenwahlen am Montag. Ein Portrait.

Moderation: Daniel Hofer