Uno-Sitzungsstreik für eine Feuerpause in Aleppo

Die Arbeitsgruppe für humanitäre Hilfe in Syrien mit dem Uno-Sondergesandten Staffan de Mistura hat ihr Meeting heute nach kurzer Zeit abgebrochen. Aus Protest - denn von der sogenannten Hilfe kommt im Krisengebiet nichts an.

Der Syrien-Beauftragte Staffan de Mistura fordert für Aleppo mindestens eine 48-stündige Feuerpause.
Bildlegende: Der Syrien-Beauftragte Staffan de Mistura fordert für Aleppo mindestens eine 48-stündige Feuerpause. Keystone

Weitere Themen:

Pietro Supino vom Verlag Tamedia soll Präsident des Verlegerverbandes werden, der gerade turbulente Zeiten erlebt. Es ist in der Schweizer Medienwirtschaft ein wichtiges Amt. Und die Besetzung mit Supino nicht ganz unumstritten.

In Ägypten fand die Direktorin des staatlichen Fernsehens, ein paar der Moderatorinnen seien nicht schlank genug. Sie verordnete ihnen eine Sendepause - zwecks Diät.

Moderation: Isabelle Maissen