Untersuchungshaft für Zwölfjährigen war zulässig

Die Genfer Staatsanwaltschaft hat einen zwölfjährigen Roma-Buben wegen Diebstahls in U-Haft genommen. Doch darf man ein tatverdächtiges Kind einsperren? Das Bundesgericht entschied nun, Kinder ab zehn Jahren dürfen unter gewissen Auflagen in Untersuchungshaft gesetzt werden.

Vor Bundesgericht beantragte der anwaltlich vertretene Junge, es sei festzustellen, dass die gegen ihn verhängte Untersuchungshaft rechtswidrig gewesen und ihm pro Hafttag eine Genugtuung von 200 Franken auszurichten sei.
Bildlegende: Vor Bundesgericht beantragte der anwaltlich vertretene Junge, es sei festzustellen, dass die gegen ihn verhängte Untersuchungshaft rechtswidrig gewesen und ihm pro Hafttag eine Genugtuung von 200 Franken auszurichten sei. Keystone

Weitere Themen:

Dass Donald Trump neuer US-Präsident wird, hat auch mit den Bundesstaaten rund um die grossen Seen zu tun. Dort, wo einst die Industrie boomte und wo sie heute vielerorts nur noch vor sich hin rostet. Trump hat das Kunststück geschafft und mit dem so genannten Rostgürtel eine Region gewonnen, deren Bevölkerung eigentlich demokratisch wählt. Wer das verstehen will, muss sich die Unterstützer des Sozialdemokraten Bernie Sanders anzuschauen.

Warum hat Trump so deutlich gewonnen? Ein Teil der Antwort liegt wohl auch im Internet. Facebook zum Beispiel schlägt sich mit dem Vorwurf herum, es habe den Kandidaten Trump begünstigt - wegen eines Phänomens, das «filter bubble» heisst, also Filterblase.

Moderation: Isabelle Maissen