Verhalten positive Reaktionen nach Luftangriffen auf Syrien

Der Nachthimmel über Damaskus wird von einer Rakete erhellt.
Bildlegende: Der Nachthimmel über Damaskus wird von einer Rakete erhellt. Keystone

Letzte Nacht erfolgte das, was man aufgrund der Ankündigungen der letzten Tage erwartet hatte: Die USA, Grossbritannien und Frankreich haben Ziele in Syrien angegriffen. Der Angriff habe sich auf drei Ziele beschränkt und sei vorläufig beendet, liess das US-Verteidigungsministerium danach verlauten. US-Präsident Donald Trump hatte die Aktion als Antwort auf den mutmasslichen Giftgasangriff auf Zivilisten in der syrischen Stadt Duma angekündigt. Für diesen macht er die syrische Regierung verantwortlich.

und

Beim Industriekonzern Sulzer war in den letzten Tagen einiges los: Die Firma war in den USA von Sanktionen betroffen, sämtliche Geschäfte in US-Dollar waren dem Konzern während einigen Tagen verwehrt. Grund dafür war die Tatsache, dass Sulzer von einer Firma kontrolliert wurde, die dem russischen Investoren Viktor Vekselberg gehört. Nun hält diese Firma aber nur noch eine Minderheit an Sulzer - das Problem ist gelöst.

Moderation: Patrik Seiler