Weltweit unter Druck – die Mittelschicht

Nach Trump-WahlTrumps und «Brexit» ist die Mittelschicht in den Mittelpunkt der Debatten gerückt, auch am WEF in Davos. Sie sieht sich zunehmend als Verliererin der Globalisierung. Wie kann die Politik darauf reagieren? Die Meinungen in Davos gehen auseinander.

Der italienische Finanzminister Pier Carlo Padoan am WEF in Davos.
Bildlegende: Europa habe keine Vision, keine starke Botschaft für den Mittelstand, sagt der italienische Finanzminister Pier Carlo Padoan am WEF ernüchtert. Seines Erachtens ist Europa derzeit zu stark damit beschäftigt, den Zusammenhalt zu sichern. Keystone

Weitere Themen:

Folter und Mord in den 1990er-Jahren in Algerien. Trotz dieser Vorwürfe gegen einen ehemaligen algerischen Verteidigungsminister, der sich zeitweilig in der Schweiz aufhielt, hat die Bundesanwaltschaft das Strafverfahren eingestellt: Die Voraussetzungen für eine Anklage seien nicht erfüllt.

Eigentlich sollte der neugewählte Präsident Adama Barrow am Donnerstag die Macht in Gambia übernehmen. Das Problem: Der abgewählte Präsident Yahya Jammeh will den Präsidentensessel nicht räumen. Alle Bemühungen der Afrikanischen Union und der westafrikanischen Staatengemeinschaft, den nicht wiedergewählten Präsidenten zum Abgang zu bewegen, sind bis jetzt gescheitert.

Moderation: Isabelle Maissen