Wieder Felssturz am Piz Cengalo im Bergell

Vom Piz Cengalo im Bergell lösten sich erneut Gesteinsmassen, jedoch ohne Schäden anzurichten.
Bildlegende: Vom Piz Cengalo im Bergell lösten sich erneut Gesteinsmassen, jedoch ohne Schäden anzurichten. Keystone

Herabstürzende Steine hielten die Menschen im bündnerischen Bergell gestern Abend erneut in Atem - es kam zu einem weiteren Felssturz am Piz Cengalo. Schäden gab es aber keine. Die Fels- und Geröllmassen blieben unterhalb des Berges liegen - und lösten keine Rüfe aus - wie noch beim ersten grossen Bergsturz Ende August.

weiter

Was im Bergell, in Bondo, passiert, das beschäftigt. Die Menschen, die dort wohnen, aber auch die Bündner Regierung. Und dort konkret Mario Cavigelli, den Bau- und Verkehrsdirektor. In der Samstagsrundschau von Radio SRF hat er zu den Folgen des gewaltigen Bergsturzes vom 23. August Stellung genommen. Die Sendung wurde vor dem jüngsten Felssturz aufgezeichnet.

und

Die Schweizer Versicherungs-Gruppe Mobiliar ist seit 5 Monaten in einem Nebengeschäft tätig: als Verleiherin von schnellen E-Bikes. Hintergrund dieses Engagements beim Projekt "Smide" sind Erkenntnisse für neue Versicherungs-Modelle zu gewinnen. Smide ist ein Erfolg, die Software hinter diesem Verleih-System stösst in vielen Städten im In- und Ausland auf Interesse - selbst im Silicon Valley.

Moderation: Patrik Seiler