Alltag im Heim für Demenzkranke

Die Übergriffe auf einer Zürcher Demenzabteilung rücken die Arbeit der Geriatrie-Pflegenden ins Rampenlicht. Von Überforderungs- und Grenzsituationen ist die Rede.

Input will wissen, was das konkret bedeutet und begleitet eine Geriatrie-Pflegerin bei ihrer Schicht auf der Demenzstation, wo kein Patient berechenbar und keine Handlung mehr selbstverständlich ist.

 

 

Kontakte/Links:

Telefon 024 426 20 00
Alzheimer-Telefon 024 426 06 06

Pro Senectute

Buchtipps zum Thema:

Fach- und Sachbücher: Demenz-Ratgeber:
Nancy L. Mace, Peter V. Rabins
«Der 36-Stunden-Tag»
Verlag: Hans Huber, Bern

Huub Buijssen
«Demenz und Alzheimer verstehen - mit Betroffenen leben»
Verlag: Beltz

Gerald Gatterer, Antonia Croy
«Leben mit Demenz»
Verlag: Springer Wien/NewYork

Belletristik:
Verschiedene Autoren, Hrsg: Klara Obermüller
«Es schneit einer in meinem Kopf»
Verlag: Nagel&Kimche, Bern

 

Autor/in: Martina Arpagaus