Chinas Casinokapitalismus

Während die Athleten bald in den Chinesischen Stadien um die olympischen Goldmedaillen kämpfen, spielen nicht weit davon entfernt Tausende Chinesen um Tausende von Dollars.

Die grösste Spielhölle der Welt heisst längst nicht mehr Las Vegas, sondern Macau und liegt auf Chinesischem Boden. Input beleuchtet zum Olympiaauftakt ein Stück China, das Peking gerne ausblendet: Den kommunistischen Casinokapitalismus.

Autor/in: Pascal Nufer