Gegen den Willen in der Psychiatrie

Es ist eines der stärksten Mittel in unserem Rechtsstaat: Wenn eine Person sich selbst oder andere gefährdet, kann sie in die Psychiatrie eingeliefert werden – gegen ihren Willen. Mehr als 10'000 Menschen in der Schweiz erleben jährlich eine solche Fürsorgerische Unterbringung.

Eingesperrt in die Psychiatrie, wie hier in Basel, werden viele Patientinnen und Patienten.
Bildlegende: Eingesperrt in die Psychiatrie, wie hier in Basel, werden viele Patientinnen und Patienten. Keystone

Input erzählt die Geschichte von zwei Personen, die eine Zwangseinweisung erlebt haben. Und schaut an der Psychiatrischen Universitätsklinik hinter die Türen der Akutstation mit der Frage: Sind alle Zwangseinlieferungen gerechtfertigt?

 

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Dominik Steiner