Herz zu verschenken

Organspenden sind bei uns immer noch ein Tabu: Nur 15 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer haben einen Spenderausweis. Pro Jahr sterben deswegen rund 50 Menschen - und die Wartelisten für neue Organe werden immer länger.

Was hält uns davon ab, Herz oder Niere zu verschenken? Und was ist es für ein Gefühl, wenn man mit einer geschenkten Niere leben muss? Input über ein Thema, das Widerstände auslöst.

Buchtipp:

Ulrike Baureithel, Anna Bergmann:
«Herzloser Tod - Das Dilemma der Organspende»
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 1999 (Wissenschaftsbuch des Jahres 2000)

Autor/in: Karoline Thürkauf