Mami liebt eine Frau

Dass eine Mutter Ehemann und Kinder verlässt, das hat Seltenheitscharakter. Noch mehr erstaunt es, wenn sie es für eine Frau tut.

Die Zeichnung eines Kindes, deren Mutter sich geoutet hat.
Bildlegende: Die Zeichnung eines Kindes, deren Mutter sich geoutet hat. PD

Ein solches Coming-out wirbelt das Leben aller Beteiligten durcheinander und braucht ganz schön Mut. Oder wie es eine Frau im «Input» erzählt: «Lieber eine Rabenmutter, als eine tote Mutter.» Denn zu bleiben, hätte sie umgebracht.

In Zürich existiert seit kurzem eine Gruppe von und für «frauenliebende Frauen mit Kindern aus heterosexuellen Beziehungen». Einmal alle zwei Monate trifft sich diese Frauenrunde zum Austausch von Erfahrungen und Erlebnissen.

Autor/in: Sabine Meyer, Moderation: Sabine Meyer