Rezepte für einen besseren Chef

Viele sind unzufrieden mit ihrem Chef. Laut Studien hat fast jeder Zweite schon einmal wegen seinem Vorgesetzten gekündigt. Schade. Denn gut zu führen wäre lernbar.

Chefs und Mitarbeiter: Wie gehen sie am besten miteinander um?
Bildlegende: Chefs und Mitarbeiter: Wie gehen sie am besten miteinander um? Colourbox

Input zeigt wie das geht. Mit einer jungen Chefin, die dafür hart an sich selber arbeitet. All das nützt aber nichts, wenn ihre Mitarbeiter die Faust im Sack machen, sagt der Experte.

Rezeptplan für den guten Chef

Der Chef muss:

  • Die Fähigkeit haben, sich in die Situation der Mitarbeiter hineinzudenken
  • Die Mitarbeiter wie Kunden behandeln
  • Lösungsansätze gemeinsam mit Mitarbeitern entwickeln und nicht strikt von oben verordnen
  • Mitarbeiter ehrlich loben, auch im Alltag, nicht nur nach Ausnahmeleistung
  • Mitarbeiter auf der Sachebene kritisieren, sichtbar machen, warum etwas falsch ist
  • Zu eigenen Schwächen stehen, diese nicht krampfhaft überspielen
  • Immer wieder neue Teamziele stecken
  • Mitarbeiter fördern, auch mit Ausbildungen
  • Nicht nur nach unten, sondern auch gegenüber Vorgesetzten der gleichen Stufe und gegen oben Führung übernehmen

Der Mitarbeiter muss:

  • Dem Chef Feedback geben und zwar so, dass der das annehmen kann
  • Wenn Situation schwierig: eine Mitarbeiterumfrage anregen
  • Wenn Situation sehr schwierig: Vereinbarungen schriftlich festhalten
  • Handeln statt die Faust im Sack machen

Redaktion: Karoline Thürkauf