Rohstoffkonzerne im Zwielicht

Schweizer Konzerne betreiben ein diskretes Milliardenbusiness im internationalen Rohstoffhandel. Nun kommt die Branche unter Beschuss.

Kupfermine in Copiapo/Chile
Bildlegende: Kupfermine in Copiapo/Chile key

Zwei der Vorwürfe gegen die Rohstoffbranche: Ausbeutung in armen Ländern und intransparente Geldflüsse. Der Rohstoffhandel könnte für die Schweiz zum Imageproblem werden. Input zeigt die Mechanismen der Branche auf und spricht unter anderem mit dem Korruptions-Experten Mark Pieth.

Buchtipp zur Sendung:
«Rohstoff», Erklärung von Bern (Hrsg.), Salis Verlag, Zürich.

Moderation: Gaudenz Weber, Redaktion: Gaudenz Weber