Boom und Tristesse - die zwei Gesichter Tschechiens

  • Samstag, 14. Dezember 2013, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 14. Dezember 2013, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 14. Dezember 2013, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 14. Dezember 2013, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. Dezember 2013, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. Dezember 2013, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. Dezember 2013, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. Dezember 2013, 18:30 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 15. Dezember 2013, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News

In keinem anderen ehemaligen Ostblock-Staat ist der Lebensstandard so hoch wie in Tschechien. Trotz der instabilen politischen Lage boomen gewissen Regionen des Landes geradezu. Aber daneben gibt es auch triste Gegenden, geprägt von Arbeitslosigkeit und sozialen Problemen.

Weitläufig: In der Grube Vrsanska werden bis 2050 noch 300 Mio Tonnen Braunkohle gefördert.
Bildlegende: Weitläufig: In der Grube Vrsanska werden bis 2050 noch 300 Mio Tonnen Braunkohle gefördert. SRF. Marc Lehmann.

In Südböhmen, da wo das Budweiser Bier herkommt und die industrielle Bleistift-Produktion entwickelt wurde, zeigt sich Tschechien von seiner besten Seite. Die Wirtschaft blüht und der Wohlstand wächst. Nordböhmen dagegen hat den wirtschaftlichen Umbau nicht geschafft. Das Leben im Kohlerevier von Most ist hart.

Autor/in: Marc Lehmann, Moderation: Christoph Wüthrich