Gott ist gross, aber die Revolution hat ihre Grenzen.

  • Samstag, 31. Januar 2009, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 31. Januar 2009, 9:08 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Samstag, 31. Januar 2009, 13:33 Uhr, DRS 4 News
    • Samstag, 31. Januar 2009, 17:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 1. Februar 2009, 1:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 1. Februar 2009, 3:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 1. Februar 2009, 5:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 1. Februar 2009, 16:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 1. Februar 2009, 18:30 Uhr, DRS 1
    • Sonntag, 1. Februar 2009, 20:33 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 1. Februar 2009, 23:03 Uhr, DRS 4 News

Am 11. Februar 1979 verkündete Ayatollah Ruollah Khomeini in Teheran den Sieg der «Islamischen Revolution». Statt des Schahs übernahmen schiitische Theologen die Herrschaft, und das Leben in Iran sollte fortan ganz im Zeichen der Religion ablaufen.

Heute, 30 Jahre danach, ist die Unzufriedenheit in der Islamischen Republik ausgesprochen gross. Zwei Drittel der Bevölkerung, so heisst es, wollen das Theologenregime beendet wissen. Denn die einst von der überwältigenden Mehrheit der Iraner befürwortete Islamische Revolution hat ihre Versprechen nicht halten können.

Autor/in: Daniel Voll