La Buona Scuola – Italiens Bildungsreform

  • Samstag, 9. Januar 2016, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 9. Januar 2016, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 9. Januar 2016, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 9. Januar 2016, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. Januar 2016, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. Januar 2016, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. Januar 2016, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. Januar 2016, 18:30 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 10. Januar 2016, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News

In Italien finden 40 Prozent der Jugendlichen keine Arbeit. In Süditalien sind es sogar mehr als die Hälfte. Um das zu ändern, setzt die Regierung auch bei der Schule an: La Buona Scuola, die Gute Schule, heisst die Reform.

Demonstrationen in Rom wegen Italiens Bildungsreform.
Bildlegende: Demonstrationen in Rom wegen Italiens Bildungsreform. Reuters

Schülerinnen und Schüler sollen in den letzten Schuljahren in Betriebe oder Firmen gehen, um praktische Erfahrungen zu sammeln. Doch die mehrjährige Berufslehre dürfte in weiten Teilen Italiens auch in Zukunft eine Seltenheit bleiben.

In diversen Regionen dürfte es nur schon schwierig sein, genügend Plätze für drei- oder vierwöchige Praktika zu finden. Vor allem in Süditalien gibt es dafür schlicht zu wenige Betriebe. Viel wird auch davon abhängen, ob und wie stark Italiens Wirtschaft wächst. Derzeit wächst sie, aber nur schwach. Kommt eine nächste Krise, werden viele Betriebe zuallererst bei der Berufsbildung sparen.

Autor/in: Franco Battel, Redaktion: Brigitte Zingg