Minderheiten zwischen Nationalstaat und Volkstümelei

103 Millionen Menschen in Europa sind Angehörige eines Minderheitenvolks, mehr als es Franzosen oder Deutsche gibt. Die meisten Minderheiten haben sich in ihrem jeweiligen Nationalstaat eingerichtet, doch mit der Wirtschaftskrise melden einige wieder verstärkt Ansprüche an  eine heikle Gratwanderung. Zum einen wehrt sich die Mehrheitsbevölkerung gegen eine Privilegierung der Minderheiten, zum andern laufen sie selbst Gefahr, sich volkstümelnd zu isolieren.    

Produktion: Joe Schelbert