Vereint und doch getrennt: Südafrika, 20 Jahre nach der Apartheid

  • Samstag, 22. März 2014, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 22. März 2014, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 22. März 2014, 11:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 22. März 2014, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 23. März 2014, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 23. März 2014, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 23. März 2014, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 23. März 2014, 18:30 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 23. März 2014, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Separate Hauseingänge, extra Busse, isolierte Wohngebiete: Bis 1994 waren die Welten der Schwarzen und Weissen in Südafrika streng getrennt. Seit dem Ende der Apartheid sind alle Südafrikanerinnen und Südafrikaner vor dem Gesetz gleich. Doch ihre Welten blieben getrennt.

Statt in der abgeschotteten Vorort-Idylle nun mitten in Johannesburgs Hochburg der Kriminalität: Familie Branken ist von der weissen in die schwarze Welt umgezogen.
Bildlegende: Statt in der abgeschotteten Vorort-Idylle nun mitten in Johannesburgs Hochburg der Kriminalität: Familie Branken ist von der weissen in die schwarze Welt umgezogen. Warren van Rensburg

Die weisse Familie Branken, die Haus mit Pool und Garten verlassen hat und ins hochkriminelle schwarze Johannesburger Viertel Hillbrow gezogen ist, ist die Ausnahme.

Autor/in: Dagmar Wittek, Redaktion: Monika Oettli