Coiffeur-Schieber: Regeln und Spielvarianten

Im «Jass-Service» klären Monika Fasnacht und Jass-Experte Daniel Müller zuerst Fragen zum Coiffeur-Jass. Bei dieser Schiebervariante ist keine Zahl als Ziel genannt, sondern es müssen alle Varianten einmal gespielt werden.

Bildlegende: Keystone

Es gibt nur einen Schreiber, der auf der Tafel zwei Kolonnen für die zwei Parteien bereit hat. Geschrieben wird jeweils der zehnte Teil der erzielten Punkte. Pro Spiel wird nur das Ergebnis geschrieben für die Partei, die das Spiel übernommen hat. Total pro Partie sind als 16 (zweimal acht) Spiele notwendig.

Der Coiffeur-Schieber wurde 1971/72 aus Frankreich «importiert». Bei unseren Nachbarn heisst diese Jassart «quoi faire». Zu den Varianten gehören «Guschti/Mary/Zwischendurch» (vier Stiche Obenabe, fünf Stiche Undenufe oder umgekehrt), «Slalom/Zickzack» (abwechslungsweise Undenufe, Obenabe oder umgekehrt) oder «3x3/TUO (drei Stiche Trumpf, drei Stiche Undenufe, drei Stiche Obenabe.

Redaktion: Monika Fasnacht