Zum richtigen Zeitpunkt weisen

«Die Weisregeln sind für alle Jassarten, bei denen gewiesen werden kann, einheitlich», zitiert Jassexperte Daniel Müller den Schweizer Jassführer. Dann erklärt er anhand eines konkreten Beispiels die korrekte Vorgehensweise beim Weisen.

Der Jass-Experte hält ein paar Karten in der Hand.
Bildlegende: SRF-Jass-Experte Daniel Müller. SRF

Auszug aus dem Schweizer Jassführer zu den allgemein gültigen Weisregeln: «Mit dem ersten Ausspiel muss zugleich gewiesen werden. Sobald die Karte vom nachfolgenden Spieler gedeckt ist, darf nicht mehr gewiesen werden. Der letzte Spieler darf weisen, bis der Stich gekehrt ist. Hier sei erwähnt, dass Letzteres sofort zu erfolgen hat und ein Herauszögern nicht erlaubt ist.»

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Monika Fasnacht