Vier Welten

In vier musikalische Welten tauchen wir heute ab: In eine nordisch kühle, eine mitteleuropäisch elektronische, eine amerikanisch freie und eine schweizerisch gemütliche.

Der Saxophonist Karl Seglem.
Bildlegende: Der Saxophonist Karl Seglem. Oddleiv Apneseth

Saxophonist Karl Seglem und Pianist Espen Eriksen stehen für den hohen Norden, Fat Son und Die Glorreichen Sieben für Elektrisches, Tim Berne und Ralph Alessi vertreten die USA, und vielleicht ist Hans Hasslers musikalisches Universum doch nicht ganz so gemütlich wie der erste Anschein vermuten lässt.

Autor/in: Beat Blaser