«All The Sad Young Men» (1961)

«I'm not a singer, I'm a song-stylist». Anita O'Day verstand sich immer als Instrumentalistin, nicht als Sängerin, und sie hatte auch keine so grosse Stimme wie Ella Fitzgerald oder ihr grosses Vorbild Billie Holiday.

Und doch war sie mit ihrer «coolen» und intimen Stimme eine stilbildende Sängerin. Das Album «All the Sad Young Men» stammt aus der Zeit ihrer Zusammenarbeit mit Norman Grantz, und auch wenn Anita O'Day in einem leeren Studio in Los Angeles über die Arrangements singen musste, die in New York entstanden waren: Das Album gehört zu ihren allerbesten Aufnahmen.