Chick Corea & Herbie Hancock «An Evening With ...» (1978)

Bei Miles spielten sie zum ersten Mal zusammen - und hatten offenbar so viel Spass dabei, dass sie sich später immer wieder mal für Duo-Konzerte trafen: Die Pianisten Chick Corea und Herbie Hancock. Und natürlich ist bei diesem Duo klar: Das ist als mehr die Summe der beiden. Viel mehr!

Es war die Zeit des Jazz-Rock - 1969 hatte Chick Corea zusammen mit Herbie Hancock auf Miles' «In a Silent Way» mitgespielt, ein paar Jahre später war Chick Corea mit «Return To Forever» ein Fusion-Star, Herbie Hancock rockte mit den «Headhunters» die Jazz-Welt - und die Jazz-Puristen rauften sich die Haare. Und dann, wie um zu zeigen, dass sie dem Jazz gar nicht abgeschworen, sondern ihn einfach erweitert hatten, zogen Herbie Hancock und Chick Corea für ein paar Konzerte gemeinsam um die Welt und spielten an zwei Flügeln Piano-Duo-Jazz von Frei bis Mainstream - wunderbar!

Redaktion: Jodok Hess