Dino Saluzzi «Kultrum» (1982)

George Gruntz erzählte gern die Geschichte, wie er in einer Garage in einem Vorort von Buenos Aires den Bandoneonisten Dino Saluzzi entdeckt hatte, Freunde hatten ihm vom phänomenalen Musiker erzählt. Ein Resultat dieser Entdeckung ist «Kultrum» von 1982.

Dino Saluzzi kann ganz allein mit seinem Bandoneon, seiner Stimme und ein wenig Perkussion eine Welt in unserem inneren Auge aufsteigen lassen: Eine Welt voller sehnsüchtiger Melodien, die vom Leben in Buenos Aires erzählen, vom Tango, von der Liebe und vom nicht einfachen Leben in der argentinischen Metropole. «Kultrum» war eine Offenbarung damals, als das Album erschien, so etwas hatte man in Europa noch nie gehört.

Redaktion: Beat Blaser