Joe Lovano «Tenor Legacy» (1993)

Väter und Söhne im Jazz: Alle Varianten sind da möglich! Entweder steht der Junge im Schatten des Alten, oder die beiden sind gleichwertig oder der Sohn schafft das, was dem Vater vergönnt blieb. Auf der CD «Tenor Legacy» sind zwei Söhne zusammen unterwegs: Joe Lovano und Joshua Redman.

Zwei Söhne, Joe Lovano, Sohn des Tony «Big T», und Joshua Redman, Sohn des Dewey, beide Väter und beide Söhne Jazzsaxophonisten, treffen sich im Studio zum friedlichen Wettstreit. Der Titel «Legacy», was Vermächtnis oder Hinterlassenschaft meint, ist also durchaus angebracht. Joe Lovano und Joshua Redman allerdings spielen unbelastet und frei, die beiden Väter sind höchstens im Geist anwesend, oder vielleicht als still sich freuende Zuhörer!

Redaktion: Beat Blaser