Keith Jarrett «Mysteries» (1975)

Das «amerikanische» Quartett von Keith Jarrett zählt zu den bedeutendsten Jazzgruppen der 1970er-Jahre: mit Dewey Redman, Charlie Haden, Paul Motian und teilweise dem Perkussionisten Guilherme Franco.

Angeregt ebenso von Ornette Coleman wie der Klaviertradition wurden Jarretts Themen oft in langen hymnischen Suiten gestaltet. Und besonders mit Nebeninstrumenten wie Flöten, Sopransaxophon und Perkussion versuchte Jarrett auch eine schlichte folkloristische Musik und sich selbst ständig neu zu erfinden. Label: Impulse