Ray Charles «Modern Sounds in Country and Western Music» (1962)

Der Sänger und Pianist Ray Charles ist unbestritten ein Aushängeschild für die afroamerikanische Popmusik. Trotzdem hatte der grosse Meister auch viel für weisse Countrymusik übrig. Charles sagte einmal, er habe schon in seiner Jugend Klavier in einer Hillbilly Band gespielt.

Ein Mann mit dunkler Sinnebrille sitzt am Klavier und singt.
Bildlegende: Hatte auch eine Schwäche für Country: Ray Charles. Keystone

1961 schlug er seinem Plattenlabel eine Idee vor, nämlich RnB und Jazz mit Country zu vermischen. Die Plattenbosse waren erst nicht begeistert. Doch Ray Charles hatte genügend Einfluss und künstlerische Freiheit, so dass er das Projekt durchbrachte. Zum Glück, denn «Modern Sounds in Country and Western Music» verhalf Ray Charles zu mehr kommerziellem Erfolg.

Redaktion: Roman Hosek