Tiny Bell Trio «Constellations» (1995)

Er gehört schon längst zu den profiliertesten Musikern der aktuellen Jazz-Szene: der Trompeter Dave Douglas. Ein erstes Mal selber als Bandleader aufgefallen ist er vor rund zwanzig Jahren mit seinem Tiny Bell Trio. Ein ungewöhnlicher Startschuss eines ungewöhnlichen Musikers.

Mittlerweile ist klar, dass Dave Douglas zu den Musikern gehört, von denen man auch in 50 Jahren noch reden wird. Selber gerade erst fünfzig geworden dieses Jahr hat er schon Material vorgelegt, wie es andere in einem ganzen Leben nie hinkriegen - von seinem aktuellen Quintett über die Stummfilmvertonungen bis zu seiner Arbeit mit John Zorn oder auch die Arbeit für die Szene durch sein Label Greenleaf.

Den ersten Meilenstein in seiner Karriere gesetzt hat Dave Douglas vor knapp zwanzig Jahren mit den ersten Album seines Tiny Bell Trios, mit der ungewöhnlichen Besetzung Trompete, Gitarre, Schlagzeug - «Constellations» heisst das zweite Tiny-Bell-Trio von 1995. Frische Musik, auch heute noch - und in fünfzig Jahren.

Redaktion: Jodok Hess