In Memoriam Charlie Haden, mit Bänz Oester

Charlie Haden ist am Freitag, 11. Juli 2014, in Los Angeles gestorben. Er wurde 76 Jahre alt. Sein Sound und seine Ideen prägten die Band des Free Jazz-Pioniers Ornette Coleman und später das erste Trio von Keith Jarrett.

Mann spielt Bass und spiegelt sich in Spiegel.
Bildlegende: Charlie Haden im verspiegelten «House of Blues» in West Hollywood. Selbst bespiegelt hat er sich sonst nie. Keystone

Charlie Haden gilt seither als Wegbereiter des modernen Jazz-Kontrabasses. Mit seinen eigenen Bands sucht er das kammermusikalische Zusammenspiel, nimmt aber auch immer wieder dezidiert zu aktuellen politischen Problemen Stellung.


Der Bassist Bänz Oester würdigt den Meister des musikalischen Understatements, als Gast von Andreas Müller-Crepon.

(Erstausstrahlung: 26.02.08)

Autor/in: Andreas Müller-Crepon