Jazz-Covers von Björk-Songs, mit Chris Wiesendanger

  • Dienstag, 17. November 2015, 21:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 17. November 2015, 21:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 21. November 2015, 22:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Isländerin Björk ist nach Joni Mitchell wohl die wichtigste und einflussreichste Songschreiberin der derzeitigen Popmusik. Ihre musikalische Spannbreite geht quer durch alle Stile, was auch heisst, dass Musikerinnen und Musiker fast aller Stile ihre Lieder covern. Auch Jazzer.

Die isländische Sängerin umgibt ein seltsamer Zauber: Björks Musik ist auch für Jazzer interessant.
Bildlegende: Björk mit bunt geschminktem Gesicht und ausgefallener Kleidung auf einer Bühne. Keystone

Überraschende Melodien, ungewöhnliche Harmonien, - vor allem aber ein seltsamer Zauber, eine Atmosphäre die von den kahlen Landschaften und dem rauen Klima Islands genährt zu sein scheint, und die gleichwohl nicht kalt ist, sondern menschlich, warm, - weiblich vielleicht, so sind die Lieder von Björk. Wenn dann noch die zuweilen kryptischen Texte dazu kommen, ist für neugierige Jazzmusiker genug Inspiration da, sich in die Songs zu stürzen, und dabei oft Unerwartetes zutage zu fördern. Chris Wiesendanger, selbst einer dieser offenen Geister, ist unser Experte.

Moderation: Annina Salis, Redaktion: Beat Blaser