Sanft aber bestimmt: Anouar Brahem und die Oud

Viele in Tunesien hielten ihn verückt, Anouar Brahem, als er in den 80er Jahren damit begann, die Oud als Solo-Instrument in den Mittelpunkt zu stellen. Und mit Jazz zu kombinieren.

Symbol auf Rot
Bildlegende: SRF / Sébastien Thibault

Im arabischen Raum galt der Gesang seit jeher als das Mass aller Dinge, und die Tradition - eine Kurzhalslaute hatte den traditionellen Gesang zu begleiten, und Schluss. Aber für Anouar Brahem war der Entscheid, die Oud zu emanzipieren, erst der Anfang. Im Label-Chef von ECM Manfred Eicher findet er 1990 einen «partner in crime» - und komponiert und realisiert seit dann für ECM ein Projekt nach dem anderen. Wobei immer ein Instrument im Zentrum steht: die Oud. Der schwedische Wahl-Berner und Bassist Björn Meyer spielt seit fast zehn Jahren mit Anouar Brahem zusammen. Er ist Gast in der Jazz Collection von Jodok Hess.

Erstausstrahlung: 26.12.17

Redaktion: Jodok Hess